Wichtige Hinweise für Brautpaare

Liebe Brautpaare, wir möchten Ihnen bei der Planung Ihrer Trauung möglichst hilfreich zur Seite stehen. Daher haben wir im Folgenden ein FAQ, also die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen, zusammengetragen.

Für gestresste Hochzeitspaare hier ein Link zu unserer Quick-Check-List zum Thema standesamtlicher Trauungen

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, sich den Trausaal bzw. den Schlossgarten nach vorheriger telefonischer Terminabsprache anzusehen.

Noch bevor Sie Ihre Eheschließung formell beim Standesamt zur Anmeldung bringen, können Sie sich dort bereits einen Termin vorreservieren lassen. Sie erhalten daraufhin eine vorläufige Reservierungsbestätigung von uns per Mail. Erst mit Erhalt dieser Mail liegt eine Reservierung vor.
Nach vollständiger Anmeldung der Eheschließung vor dem Standesamt erhalten Sie von uns unaufgefordert auch eine schriftliche Auftragsbestätigung, die Ihnen nochmals weitere Informationen zu möglichen Optionen wie Empfängen an die Hand gibt und Ihnen die Zahlungsbedingungen und -wege aufzeigt.

Bitte informieren Sie sich auf dieser Internetseite und der Auftragsbestätigung über die zu beachtenden Hinweise für die Gäste und weisen Sie Ihre Gesellschaft darauf hin.

Wenn Sie einen Sektempfang buchen möchten, tun Sie dies bitte frühstmöglich, spätestens jedoch drei Wochen im Voraus.

Unabhängig von der Buchung eines Empfangs teilen Sie uns bitte spätestens zwei Wochen vor Ihrer Trauung mit, mit wie vielen Gästen Sie rechnen. Die maximale Gästeanzahl liegt bei 80 Personen und unterliegt ggf. rechtlichen Restriktionen.

Bitte richten Sie Ihr Eintreffen zu Ihrer Trauung zeitgerecht ein, sowie auch das Ihrer Trauzeugen und engsten Verwandten. Spätestens dreißig Minuten vor der ersten Trauung des Tages wird Ihnen die Auffahrt zum Schloss geöffnet werden. Ein früheres Eintreffen und Verweilen auf dem Gelände kann nicht gewährleistet werden.

Nach Ihrer Trauung stehen Ihnen die Außenanlagen für ein kurzes Foto-Shooting zur Verfügung, mit Ausnahme des Schlossgartens (im Grundriss mit Nr.8 gekennzeichnet). Bitte nutzen Sie für Fotos nur die vorderen und seitlichen Anlagen.

Dem Schloss Eicherhof fehlt ein öffentlicher, großzügiger Vorplatz, auf dem ein selbst organisierter Sektempfang ausgerichtet werden kann. Daher müssen wir dies leider untersagen. Es besteht aber die Möglichkeit, sich einen entsprechenden Empfang hinzuzubuchen.

Der Einsatz jeder Art von Pyrotechnik ist aufgrund der landwirtschaftlich geprägten Umgebung absolut untersagt.

Bitte richten Sie Ihr Rahmenprogramm nach der Trauung so ein, dass es einen Zeitrahmen von gut einer Stunde, gerechnet vom regulären Beginn der Trauung inkl. eines evtl. Fotoshootings, nicht überschreitet.

Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte gerne bei uns!